Warenkorb (0)    Merkzettel (0)
« zurück zu Ihrer Auswahl drucken

Nr. 1107   Auf mich können Sie bauen!
Autor(in):Werner Vögerl  
Bestellen
 
 
Merken
 
Genre:Schwank Leseprobe 1. Akt (PDF)
Sprache:Süddeutsch Darsteller - Übersicht
Bühnenbild:Innen:
Skihütte, Gaststube
Aktzahl:4 Ansichtsexemplar bestellen
Rollensatz bestellen
Besetzung:5 Dame(n)
5 Herr(en)
0 Jugendliche(r)
0 Kind(er)

Spieldauer:ca. 100 Minuten
Preis Buchmaterial:12,00 € pro Rollenbuch
Aufführungsbedingungen
132,00 € pro gesamten Rollensatz

Ein Rollensatz besteht aus je einem Rollenbuch pro Darsteller und einem Rollenbuch für die Regie. Der Rollensatz ist nur im Zusammenhang mit einem Aufführungsvertrag zu erwerben.
Aufführungsgebühr:
(Tantieme)
10 % von den Bruttokasseneinnahmen,
jedoch mindestens 60,00 € pro Aufführung.
Alle Preise verstehen sich zzgl. 7 % MwSt.

Inhalt:
Es ist nicht einfach, wenn man Bürgermeister einer Gemeinde werden will. Was aber alles passieren kann, wenn einem außer von seinem Gegenkandidaten auch noch von anderer Seite der Wind entgegenbläst, wird in dieser Geschichte erzählt.

Xaver, der Wirt vom Gasthaus „Zum schnellen Hudler“, ist mit seinen Freunden Rudolf und Georg beim Skifahren. Nachdem sie in einer Bar schon das eine oder andere Bier getrunken haben, macht Xaver Rudolf aus Dank für einen Vorschlag für einen Wahlspruch zu seinem persönlichen Wahlberater.

Weil seine Frau Betty und auch seine Tochter Miriam aber nicht wollen, dass er Bürgermeister wird, gehen sie auf die Barrikaden. Denn wenn Xaver einmal Bürgermeister ist, müssen sie die Arbeit in der Wirtschaft komplett alleine machen, und sie sind jetzt schon so gestresst. Eine Demonstration, das soll die Lösung sein! Dadurch sollte Xaver einen Rückzieher von seinem Vorhaben machen. Als Uschi, die Frau von Rudolf, davon hört, was die beiden planen, ist sie gleich „Feuer und Flamme“ für diese Idee und unterstützt sie, wo sie nur kann. Xaver hat sich natürlich auch Gedanken gemacht, wie er seine Frauen bei der Arbeit entlasten kann. Er hat beschlossen, dass er eine Bedienung einstellt und schreibt auch gleich eine Stellenanzeige. Rudolf würde am liebsten Xaver bei den Einstellungsgesprächen unterstützen, aber Betty findet die Idee von Rudolf nicht gut.

Kurz danach kommen auch schon zwei Bewerberinnen, Babsi und Mitzi. Als Xaver nicht da ist, verspricht Rudolf Babsi, dass sie eingestellt ist. Denn schließlich ist er ja Xavers persönlicher Berater. Doch Betty und Xaver, die von Rudolfs Treiben keine Ahnung haben, geben gleichzeitig Mitzi die Stelle. Die Verwirrung wird noch größer, als Lorenz in der Ortschaft wilde Geschichten vom Skiurlaub, verbreitet.

Wie alles enden wird – lassen Sie sich überraschen!



« zurück zu Ihrer Auswahl
« alle Stücke der Autorin/des Autors

*Voraussetzung für den Kauf eines Zusatzbuchs ist die vorherige Bestellung des entsprechenden Rollensatzes beim Theaterverlag Rieder.